Steh auf und lebe dein Leben!

Du träumst von einem guten Leben.
Einem sorgenfreien Leben.
Ein Leben, dass sich zum Leben lohnt.
Eine Arbeit, ein Mann – eine Frau, Haus und Kind.
Und was hast du nun?
Du hast kein Stück von deinem Traum gelebt.
Du siehst die Vergangenheit.
Die Chancen die dir durch die Lappen gingen.
Die Gegenwart die grau und trist ist.
Du bist weit entfernt, dein Traum von einem guten Leben zu leben.
Du lebst in einer Monotonie
Gefangen in der Vergangenheit.
Gefesselt von der Gegenwart.
Du weißt nicht was morgen ist und was sein wird.
Dir fehlt der Mut, dich zu erheben und dein Leben zu verändern.
Die Angst sie lähmt dich, das Risiko einzugehen.
Alles auf eine Münze zu legen.
Und das Leben zu leben, dass du immer leben wolltest.
Traue dich, steh auf und erhebe dich!
Kämpfe für dein Leben.
Für das was Morgen sein wird.
Den du bist die Hauptfigur in deinem Drehbuch.
Der König in deinem Leben.
Lebe so, dass du glücklich und zufrieden bist!
Den das kann dir niemand nehmen!
Hab den Mut zu Veränderung!

Liebe Grüße &

Aber so,… tut das Ganze nur weh.

Wir gehen durch das Leben, so als wäre nie etwas gewesen.
Wir leben so als wären wir unsterblich wie Götter.
Und vergessen dadurch auf Menschen die uns nahe stehen.
Das Leben bäumt sich auf.
Ein Schicksalsschlag und man erkennt was wirklich wichtig.
Ein Moment wo die Welt zerbricht und man alleine ist.
Für einen kurzen Augenblick erinnert man sich an die Vergangenheit zurück.
An Menschen, die bereits vergessen waren.
Man tut so als wäre nichts gewesen.
Erzählt von seinem Leben.
Seinen Kummer und seinen Schmerz.
Verspricht Dinge, die man später wieder vergisst.
Heuchelt Liebe, Freundschaft und noch vieles mehr.
Obwohl da kein Gefühl oder Zusammenhalt ist.
Ausgenützt wird man schlecht hin.
Und geworfen wie ein benutztes Taschentuch.
Sorry man könnte kotzen bei diesen Mist.
Den man könnte sich auch melden, wenn einem das Glück gesonnen ist.
Dann sieht man kein Problem, gemeinsam durch dick und dünn zu gehen.
Aber so,… tut das Ganze nur weh.

Liebe Grüße & XOXO
D.

Meine Ressourcen,… ein Gefühl, dass ich meinen Weg weiter gehen muss!

Hallo meine Lieben

Heute hat mich meine Therapeutin gefragt woher ich immer meine Ressourcen nehme?
Immer wenn ich das Gefühl habe, mein Leben bäumt sich auf und es entgleitet mir ist irgendwo ein Schalter in mir versteckt, der mir sagt, dass ich nicht aufgeben soll. Das ich meinen Weg weiter gehen muss, egal wie schwer es gerade auch sein mag. Immer wieder hin fallen und aufstehen und weitergehen ist ein enormer Kraftakt. Aber liegen bleiben und sich bemitleidet fühlt sich für mich so falsch an.
Ich denke mir, wenn ich aufgebe, dann weiß ich nicht, was die Zukunft für mich gebracht hätte.
Es gibt auch so viele schöne Momente im Leben, für die es sich auch zu kämpfen lohnt.
Momente die in Farbe sind die in bunter Erinnerung bleiben.
Es kann ja nicht immer nur scheiße laufen.
Ich weiß allerdings nicht, wie ich meinen Schalter jedes mal umlege.
Wie ich meine Ressourcen ganz bewusst nützen kann.
Ich weiß nur, dass dieses Gefühl,…. dieser Überlebensinstinkt enorm ausgeprägt bei mir ist.
Warum und weshalb das so ausgeprägt ist, weiß ich nicht.
Aber ich habe schon in meiner Kindheit gelernt, dass ich nicht Aufgeben darf! Das ich weiter gehen muss. Das ich nicht stehen bleiben darf und auch wenn meine Vorstellung naiv ist, denke ich das am Ende des Weges etwas wunderbares, wunderschönes warten muss.
Und dafür zahlt es sich aus das Leben, dass wir haben zu leben.
Das wir uns mutig unseren Herausforderungen stellen und unsere Aufgabe erfüllen.
Egal wie die Aufgaben auch aussehen mag.
Ich weiß, man kann alles schaffen wenn man nur möchte!
Und es ist in Ordnung, wenn man weint, wenn man schreien und wild um sich schlagen möchte.
Es ist in Ordnung wenn man sich von Leben verarscht fühlt!
Jedoch sollte man immer weiter, weiter und weiter gehen.
Und sich nicht von seinen Ängsten bremsen lassen.

Liebe Grüße & dicke

6. Kalenderwoche 3. bis 9. Februrar 2020

Hallo alle zusammen

Wie gehts euch? 
Hattet ihr eine gute Woche? 

Mir geht es Gott sei dank wieder besser, obwohl dass mein Blutdruck sehr hoch und der Puls sehr schnell ist. Das liegt vielleicht daran, dass ich mich zur Zeit irgendwie gestresst fühle. Ich trete nur an einer Stelle und kommt nicht weiter. Die neue Therapeutin sagt mir nicht zu und gibt mir keine Impulse wie ich mit meinem Leben voran komme. Die Gespräche mit der alten Therapeutin, die mir wirklich gut taten, laufen bald aus. Und ich steh noch immer planlos hier.
In der Arbeit läuft es zur Zeit auch nicht so gut und das macht sich dann auch auf eine gewisse Art und Weise bemerkbar. Ich möchte dem ganzen auch nicht nach geben und lenk die ganze Zeit dagegen, dass kostet dann auch sehr viel Kraft und Energie. Aber aufgeben liegen mir nun mal nicht wirklich. Deshalb brauch ich Lösungen,… Impulse wie sich alles zum Besten wenden kann. Lösungen, damit es mir einfach wieder besser geht. Bezüglich der Arbeit bin ich auch schon mit zwei Organisationen in Kontakt getreten, da hab ich die nächsten 2 Wochen einen Termin. Bei einer dritten Organisation warte ich noch auf eine Rückmeldung, da die noch im Urlaub sind. Aber ich bin davon überzeugt, dass alles seinen Lauf nimmt und sein gutes Ende findet und wenn nicht,… dann war es noch nicht das Ende.
Aber man muss solche Tage auch Wertschätzen,… den dadurch weiß man die Sonnentage wieder zum Wertschätzen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und eine tolle Woche!

Liebe Grüße & XOXO
D.

Das Feuer in mir

In mir brennt ein Feuer.
So lang das Feuer in mir lodert, lebe ich.
So lang ich lebe, kämpfe ich für meine Zukunft.
Das Feuer ist meine Motivation nicht aufzugeben.
Sie schenkt mir Kraft und Energie.
Egal wie schwer der Weg auch gerade sein mag,  die Anstrengung wird sich lohnen.
Das Feuer schenkt meinen Herzen wärme.
Es zeigt mir, dass ich nicht nur Lebe, sondern auch Lieben kann.
Erst wenn die Glut erlöscht, gebe ich meinen Kampf auf und meine Leidenschaft schwindet mit meiner Seele dahin.

Liebe Grüße & XOXO
D.

Die Narbe auf meinem Herzen

Du siehst die Narbe auf meinen Herzen.
Eine Narbe die ich einst in einer Kiste fest verschlossen auf dem Meeresboden versteckte.
Du warst mein Leuchtturm.
Meine Hoffnung auf Heilung.
Doch du kratzt mit deinen Nägeln an meiner Wunde.
Immer tiefer, so dass der Sturm die Wellen zum Toben brachten.
Und die einst verschlossene Kiste, an das Ufer schwemmte.
Ich hab dir vertraut,… holte den Schlüssel aus der Finsternis raus.
Ich öffnete die Kiste und ließ dich einen Blick riskieren.
Es war meine Entscheidung,… es war mein Fehler,… dir mein Leben, mein Geheimnis anzuvertrauen.
Die Narbe, sie blutet wieder.
Sie hört nicht auf zum Bluten.
Die Tränen wollen nicht trocknen.
Ich müde von diesem Leben.
Ein Last die seit Jahren auf meiner Schulter lastet und keiner ist hier, der mir helfen möchte oder kann.
Die Last wird immer schwerer.
Es fühlt sich an, als würde das Gewicht der Welt auf mir lasten.
Ich möchte laufen, weinen, schreien…
Den Ballast abwerfen, meinen Frieden finden und mein Leben gelassen nehmen.

Liebe Grüße und viele dicke XOXO

Winter ❄️

Der Winter er ist grau und trostlos.
Die Bäume sind so kahl und leblos.
So richtig tot.
Eisige Kälte macht sich breit.
Durch den Frost bilden sich Eissterne an den Scheiben.
Leise rieselt der Schnee.
Man hört ihn nicht und riecht ihn trotzdem.
So rein und frisch.
Die Schneeflocke so zart und lieblich und trotzdem so eisig kalt.
Sie schmilz in meiner Hand davon.
Eine Schneedecke liegt über das ganze Land.
Alles Leben ist darunter verdeckt.
Die Vögel sie streiten sich um ihre Saat.
Die Eichhörnchen suchen ihre Beute.
Jedes Leben versucht den Winter so gut wie es geht zu überleben.
Man freut sich schon, auf die ersten warmen Frühlingstage.
Wenn all das Leben wieder von neuen erwacht!

Liebe Grüße & XOXO
Eure D.

Die Zeit

Wir haben ein Leben lang Zeit und trotzdem ist die Zeit zu kurz, die wir zum Leben haben.
Wir verschwenden so viel Zeit mit Dingen die wir eigentlich nicht tun wollen und trotzdem tun müssen.
Wir verschwenden so viel Zeit mit warten,… wir warten beim Arzt, auf den Bus, auf den Zug auf einen Freund, dass die Arbeit vorbei ist etc.
Würde man die Zeit die man mit warten verschwendet zusammen schieben, hätte man noch so viel Zeit zum Leben.
Zeit die man für jene Dinge nützen kann, die man gerne tun würde.
Zeit die man für seine Freunde, für die Familie oder für seine Hobbys nützen könnte.
Wir Leben und blicken auf die Zeit zurück.
Jedes mal, wenn wir auf die Uhr sehen, denken wir uns,… -wo ist die Zeit hin.-
Ein Jahr ist vorbei,… und wir schwelgen in Erinnerungen.
Wir denken an die Zeit, wo wir uns etwas gutes taten oder an die Zeit die wir mit unsinnigen Dingen verschwenden haben.
Wertvolle Zeit die wir vielleicht in Streitigkeiten investiert haben.
Das Leben ist viel zu kurz, dass weiß jeder und trotzdem gehen wir so mit der Zeit um, als hätten wir im Überschuss davon.
Wir erhöhen immer mehr das Tempo und wir versäumen dadurch so viele wichtige Momente in unserem Leben.
Langsamer, achtsamer, bewusster, genießen,… einfach Leben und nicht das Leben an einem vorbei ziehen lassen!
Darum geht es in diesem Leben!

Liebe Grüße & viele dicke XOXO
D.

2. Kalenderwoche 6. bis 12. Jänner 2019

Hallo alle zusammen!

Wie gehts euch? 
Ich hoffe euch gehts gut und ihr hattet eine schöne Woche!?!

Mir ging es diese Woche mit dem Magen-Darm richtig gut.
Ich hatte bis Freitag frei. Ich habe die Zeit für mich genützt.
Ich habe viel Sport gemacht. Mir wirklich viel Zeit zum Kochen genommen.
Ich habe die Zeit wirklich genossen.
Am Donnerstag hatten wir einen Termin beim Jugendamt. Wir haben uns bezüglich einer Adoption informiert. Nun wollen wir noch einmal einen Termin und uns wegen einer Pflege Informieren. Den die Chance, dass man ein Kind adoptieren kann, ist sehr gering.
Bezüglich meinen Neffen gibt es auch noch nichts neues.
Am Freitag war ich wieder arbeiten.
Und Samstag merkte ich schon wieder das ich Magen-Darm Probleme bekomme und damit hatte ich auch recht.
Mir setzen in der Arbeit die Fehler die mir passieren sehr zu. Ich weiß Fehler sind normal und menschlich. Jedoch mach ich mir um meinen Arbeitsplatz Gedanken. Ich bin erst seit 4 Monaten in dem Betrieb und eine Kollegin hat mich sowieso immer am Kicker. Egal was ich mache, ich kann es ihr eh nicht recht machen. Meine Gedanken drehen sich im Kreis, wie in einer Achterbahn die nicht stehen bleibt. Ich wünsche mir sehr, dass es bald etwas leichter wird und mir weniger Fehler passieren. Das sich mein Magen-Darm Problem beruhigt. Den so fühle ich mich in meiner Lebensqualität sehr eingeschränkt.
Heute am Sonntag,… wollten wir eigentlich in eine Oper gehen. Wir wollten uns die Zauberflöte ansehen. Ich weiß nicht mal ob es mit meinem Magen-Darm Problem klappt.
Im Moment bin ich deshalb sehr niedergeschlagen.
Kommenden Freitag bin ich wieder im Krankenhaus. Ich möchte das Problem gerne mit meinem Arzt besprechen und hoffe sehr, dass er mir weiter helfen kann. Am sonsten werde ich noch die Probleme mit meiner Therapeutin besprechen. Mal schauen ob ich mit ihr einen Lösungsweg finde.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Eine tolle Woche und genießt die Zeit.

Liebe Grüße & XOXO