Tiramisu

Hallo meine Lieben

Ich möchte gerne mein Tiramisu Rezept mit euch teilen. Das Rezept ist für ca. 12 Portionen und relativ einfach gehalten.

Die Einkaufsliste:
8 Eidotter
4 Eiklar
120 g Staubzucker
80 g Zucker
1 kg Mascarpone
ca. 60 Biskotten
1 Schuss Rum
1/4 L Kaffee
Backkakao zum Bestreuen Weiterlesen

Wenn der Lebensmitteleinkauf zum Horrortrip wird

Hallo alle zusammen

Als die Feiertage war, musste ich wie jeder andere Mensch auch einkaufen gehen.
Die Fahrt zum Supermarkt war schon die Hölle und die Parkplatzsuche war der pure Wahnsinn.
Im Supermarkt tummelten sich die Kunden und die Verkäufer waren im Stress.
Man merkte den Kunden die Anspannung an und den Verkäufer den Ärger.
Wenn man in die vollen Einkaufswagen schaute, dachte man die Welt geht unter.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Lebensmittel nach den Feiertagen in den Müll geschmissen werden. Weiterlesen

In der Dunkelheit fühl ich mich frei.

Ich fühl mich wohl in der Dunkelheit.
Die Nacht umhüllt mich wie eine Decke.
Sie beschützt mich.
Niemand kann mich sehen.
Niemand kann meine Mimik deuten.
Niemand kann mich hören.
Niemand kann meine Gedanken lesen.
Ich kann ganz bei mir sein und mich meinen Tränen hingeben.
Niemand sieht dadurch meinen Kummer…. mein Leid.
In der Dunkelheit fühl ich mich frei und nicht in einen Käfig der Glückseligkeit gesperrt.

Liebe Grüße & XOXO
D.

Wo Licht ist, ist auch Leben!

Hallo meine Lieben

Ich habe neulich zwei Texte geschrieben. Sie gehören auf eine gewisse Art und Weise zusammen. Allerdings werde ich diese  kurzen Texte heute und morgen veröffentlichen! 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Wo Licht ist, ist auch Leben!

Ich fahre gerade von Wien Nachhause.
Es ist bereits Abend und alles ist dunkel.
Ich lausche der Musik im Radio und schau aus dem Fenster.
In der Ferne sieht man Lichter in den Häusern.
Es ist so schön die Lichter in der Ferne zu sehen – sie zu bewundern.
Licht schenkt uns das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit.
Wo Licht ist, ist auch Leben.
Ohne Licht würden wir in Dunkelheit versinken.
Würde sich die Dunkelheit in unserem Leben breit machen, würde das Leben trostlos und sinnlos werden.
Ohne Licht würde es kein Leben geben und die Menschlichkeit fehlen und die Skrupellosigkeit würde gewinnen.

Liebe Grüße & XOXO
D.

Der Tot gehört zum Leben und gehört genauso gefeiert wie das Leben!

Hallo meine Lieben,…

Neulich saßen wir so mit Freunden zusammen und wir haben so über Leben und Tot philosophiert und aus diesem Gespräch entstand dann dieser Text.

Wenn ich nicht mehr bin…..
dann bin ich tot.
Mausetot…..Es werden keine Ideen oder Vorschläge kommen, wie ihr meinen Abgang feiern könnt.
Ich weiß, ihr werdet es nach eurem besten Wissen und Gewissen planen. So wie ihr denkt, dass es mir gefallen könnte.

Meine Seele hat die Hülle verlassen und ließ meinen kalten, leeren, leblosen Körper zurück.
Ein Körper der verbrannt und beerdigt wird.
So als hätte der seelenlosen Körper keine Wertschätzung verdient.
Ab in den Ofen mit mir.
Es knallt und zischt und bald ist mein Körper zu Staub verbrannt.

Menschen die vorgeben mich zu lieben stehen an meinen Grab.
Wissen diese Menschen wer ich wirklich war?
Wer von diesen Menschen kennt meine Geschichte? Meine Vergangenheit?
Nur ein paar wenige Menschen die man von der Hand abzählen kann, wissen wer ich wirklich war und die paar wenigen sind jene Menschen die wirklich um mich trauern und nicht irgendwelche Fremde von denen ich nicht mal den Nachnamen kenne.

Jene die mich kennen, wissen dass ich nicht möchte dass sie über meinen Verlust trauern.
Bitte packt euch zusammen.
Fahrt an einen Fluss, See, Meer oder in die Berge!
Nimmt euch gute Musik, etwas zum Trinken und etwas zum Grillen mit und feiert meinen Abschied. Sing, tanzt, lacht und erzählt Geschichten von mir, den so werde ich in eure Erinnerung weiter leben.

Seit einfach glücklich und feiert das Leben und seit dankbar, das ich die Erlösung fand. Den der Tot gehört genauso zum Leben dazu. Deshalb sehe ich keinen Grund um traurig zu sein, den ich werde immer bei meinen Lieben sein,… bis meine Erinnerung verblasst.

Liebe Grüße & XOXO
D.

1 Kalenderwoche 30. Dezember 2019 bis 5. Jänner 2020

Hallo meine Lieben wie geht’s euch?
Seit ihr gut im neuen Jahr angekommen?

Wir hatten am letzten Tag des Jahres noch einen Autounfall. Genau das was wir noch brauchten. Zum Glück ist niemanden etwas passiert. Den Rest wird die Versicherung regeln.

Am sonsten sind wir relativ ruhig ins Neue Jahr gerutscht und haben den 1. Jänner gleich mit Sport begonnen.
Es tat richtig gut mich wieder einmal auszupowern und von Stress der letzten Wochen runter zu kommen.
Weiterlesen

Mut zur Natürlichkeit

Hallo alle zusammen

Ich habe vor ca. 3 Wochen leise eine Diskussion in einer Psychologiegruppe im Bezug zum Thema Selfie verfolgt. 
Mich hat die Diskussion bis am späten Abend verfolgt und dadurch entstand dann dieser Text. 

MUT ZUR NATÜRLICHKEIT 

Es ist ein muss, fast schon ein Zwang.
Der Griff zum Handy und die Kamera an.
Ein schöner Hintergrund und dann sein bestes Duck Face oder Fish Gabe auf die Linse bringen.
Ein Klick und man setzt sich mit dem Selfie in Szene.
Das Selfie das muss perfekt sein.
Selbst wenn man Augenringe unter den Liedern hat.
Das Gesicht muss gerade zu makellos sein.
Schönheitsflecken werden weg retuschieren und ein Filter noch darüber gelegt.
Der Drang nach Selbstbestätigung durch den Gruppenzwang ist enorm.
Süchtig nach Aufmerksamkeit und Anerkennung postet man es auf Facebook oder Instagram.
Die Welt soll das Selfie sehen.
Seht wie gut man heute die Maske trägt.
Ein Like hier, ein like da und ein Shitstorm dort.
Warum wird man überhaupt gelikt?
Warum wird ein Selfie kommentiert?
Das wahre ich, sehen sie durch den Filter nicht.
Wem sie liken? Fragt mich nicht….
Den die Person die ich sehe ist nur Fake….
Fake hier, Fake da, Fake dort.
Was sich unter dieser Maske befindet, über der dieser Filter liegt,… kann ich euch nicht sagen….
Durch das Selfie, landete man in einer Schublade mit anderen Narzissten die auf der Suche nach Bestätigung sind.
Die Promiwelt sie lebt es uns vor.
Medien die uns eine perfekte Welt verkaufen wollen.
Fake News!!!
Nichts ist perfekt.
Der Zwang nach Perfektionismus ist nichts anderes als eine vergebene Liebesmüh!
Zeitverschwendung schlecht hin!
Den man wird mit dem was man tut, niemals zufrieden sein, weil man immer mehr möchte und vor allem besser sein möchte als jemand anderes.
Hört auf euch zu vergleichen!
Steht zu dem wer ihr seit!
Habt Mut zur Natürlichkeit und bleibt euch selber treu. ❤️

Jeder Mensch hat seine Ecken und Kanten. Wir sind alle ungeschliffene Juwelen die von den Medien, von den idealen beeinflusst werden. Wir sollten einfach zu uns selbst stehen und nicht jemand sein, der man vielleicht nicht ist. Ihr seit alle wunderbar! ❤️

Liebe Grüße und herzliche XOXO
Eure D.

Kurzer Jahresrückblick 2020

Wir sind sehr dankbar für 2019.

Es ist viel positives in unserem Leben passiert.
Liebe Menschen sind in unser Leben getreten.
Manche haben ihre Zugfahrt alleine fortgesetzt.
Wir sind dankbar für jedes Kapitel und für jede Erfahrung die wir 2019 machen durften.
Wir freuen uns über alle Chancen die wir bekamen.
Die Türen die sich geöffnet und geschlossen haben.

R Ü C K B L I C K 

Weiterlesen

Gute Vorsätze …. doesn’t matter

Wer kennt das nicht?
Immer zum Jahres Anfang denkt man sich,…. ich könnte doch wieder etwas mehr Sport betreiben und etwas weniger von Mc Donalds essen. Etwas gesündere Nahrung würde mir definitiv nicht schaden. Vielleicht ein oder zwei Zigaretten weniger oder gar aufhören wäre auch eine tolle Sache. Man nimmt sich für das Neue Jahr soviel vor. In den ersten Tagen klappt alles wunderbar. In den nächsten Wochen fehlt es an Motivation und Antrieb und man verwirft seine guten Vorsätze.

Weiterlesen