Weihnachtsgeschichten von Zuhause

Zu Weihnachten denk ich eigentlich nicht so gern an meine Kindheit zurück. Oftmals überkommt mich dabei eine tiefe traurige wenn ich an den Heiligen Abend denke. 😢
Meine Mutter gab sich immer große Mühe um uns Kinder einen schönen Weihnachtsabend zu bescheren. Das wusste ich damals und auch heute noch sehr zu schätzen, da meine Eltern alles andere als vermögend waren.
Meine Eltern mussten mit ihren Weihnachtsgeldern, ihre Schulden begleichen und da blieb oftmals nicht sehr viel Geld für Weihnachten über.

In der Adventszeit durften wir Kinder immer unseren Wunschzettel an das Christkind schreiben. Wir legten den Wunschzettel auf das Fensterbrett und fieberten dann schon gespannt auf den Heiligen Abend hin und hofften so sehr, dass das Christkind unsere Wünsche erfüllt.

Am Heiligen Abend, durften wir Vormittags nicht aus dem Zimmer raus. Meine Mutter schmückte liebevoll den Christbaum während mein Stiefvater vor dem Fernseher saß und Skifahren schaute. Wenn wir aus dem Zimmer kamen, hörten wir schon eine mahnende Stimme. Oft wurde uns gesagt,… wenn „du noch einmal aus dem Zimmer kommst, kommt heute Abend das Christkind nicht.“  Aber, aber, aber…. ich musste aufs Klo. 😂🙈 Das war eine Ausnahme am sonsten mussten wir bis Nachmittags im Zimmer bleiben.

Meine Mutter bereitete dann am Nachmittag den Kartoffelsalat zu und kurz nach 16 Uhr gab es dann Bratwürste mit Kartoffelsalat zum Essen. Das war unser Festtagsessen. In unserem Bundesland sind Bratwürste am Heiligen Abend Tradition. Eine Tradition die ich leider durch meinen Mann nicht mehr lebe. Wir bereiten uns jedes Jahr Raclette zu. Man hat mehr Zeit, sitzt bei einem guten Gespräch zusammen und genießt die Zeit. ❤️ Die gemeinsame Zeit,… sie ist so wichtig. Man weiß nie wieviel man wirklich davon gemeinsam hat. 😢

Nach dem Essen, halfen wir meiner Mutter beim Abwasch. Irgendwann ging sie ins Wohnzimmer, zündete die Kerzen an, schaltete die Weihnachts-CD im Radio an und läutete das Glöckchen. Das Christkind war endlich hier und wir durften ins Wohnzimmer. Ein festlich geschmückter Baum mit hellen Kerzen stand vor uns mit ein paar Päckchen darunter.

Mein Stiefvater konnte sich nicht von seinem geliebten Fernseher abwenden. Er musste an sein auch wenn der Ton auf Stumm war.
Wir sangen gemeinsam Stillnacht, Leise rieselt der Schnee, Oh Tannenbaum und ihr Kinderlein kommend,… Jedes Jahr,… die selben Lieder. Ich fand es schön mit der Familie zu singen und darauf zu warten,… dass wir endlich fertig waren und meine Mutter die Päckchen von Christkind verteilte. Ob wohl meine heiß geliebte neue Puppe dabei war? Hoffentlich war ich so brav, dass mir das Christkind meinen Wunsch erfüllte.

Aber nein,… wie jedes Jahr lag Kleidung unter dem Christbaum. Einmal gab es eine Hose und ein Pullover ein anderes mal ein hübsches Kleid, aber ein Spielzeug gab es nie. Es gab das nötigste, was wir Kinder wirklich brauchten. Neue Anziehsachen. Ich freute mich über die neue Hose, das neue Kleid und was immer ich bekam. Es war so schön, neue Kleidung zu tragen und nicht immer die Kleidung von meiner älteren Schwester anziehen zu müssen. Es machte mir nichts aus,… ob eine neue Puppe unter dem Christbaum lag.

Nach der Bescherung ging wie jedes Jahr, dass Drama mit meiner Schwester los. Sie fing aus irgendeinem Grund zum Spinnen an und fing dann mit meinen Eltern zu zanken an. Ein sehr besinnliches Weihnachtsfest. Oh du fröhliche,… kann ich nur so dazu sagen. 🙈

Ich kann mich jedoch sehr gut an einen Weihnachtsabend erinnern, der alles andere als so Trist war,… an einen Weihnachtsabend an den ich mich sehr gerne erinnere. ❤️

Meine Oma, mein Onkel und meine Tante die Jahre später als MS verstorben ist, waren zu besuch. Wir hatten bis zu diesem Zeitpunkt nie Besuch zu Weihnachten und waren auch nie bei Verwandte eingeladen. Vielleicht blieb mir auch deshalb dieses Weihnachtsfest in so positiver und schöner Erinnerung.

Es lief eigentlich wie jedes Jahr ab. Nur durfte ich das erste mal meiner Mutter beim Christbaum schmücken helfen. Es war so toll, endlich einmal dem Christkind helfen zu dürfen. Die bunten Kugeln an den Baum zu hängen und das Lametter darauf zu verteilen. 😃

Gemeinsam mit meiner Mutter durfte ich das Weihnachtsessen „Bratwürste mit Kartoffelsalat“ zubereiten. Die ganze Familie saß an einem Tisch und wir haben gemeinsam gegessen, sich unterhalten und gelacht.

Während meine Schwester und ich den Abwasch machten, erledigte meine Mutter noch etwas anderes. Wahrscheinlich legte sie zu dem Zeitpunkt die Päckchen unter dem Christbaum. Als wir mit unserer Hausarbeit fertig waren,… klingelte das Christkind und wir durften ins Wohnzimmer.
Der Fernseher war abgedreht. Mein Bruder stand hier mit der Gitarre und stimmte das erste Weihnachtslied an. Es war so schön,… dass wir alle zusammen waren. Gemeinsam gesungen haben. Es lag so viel Harmonie in der Luft. Es war einfach die gemeinsame Zeit die ich so unheimlich schön fand. ❤️

Es kommt Weihnachten nicht darauf an, was man nicht alles für seine Lieben kaufen kann. Wie teuer das Geschenk war! Es kommt auch nicht auf das Geschenk an, sondern auf die gemeinsame Zeit. Das ihr euer Herz am richtigen Fleck habt und die gemeinsame Zeit zu schätzen wisst. Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit…. an das Nachhause kommen…. zu sich selbst finden. Durch die gemeinsame Zeit schafft ihr Erinnerungen.  Geschichten die ihr vielleicht euren Kindern oder Enkelkindern erzählt oder euch einfach im Herzen bewahrt. ❤️

Mein Mann und ich leben Weihnachten für uns.
Es ist ein anderes Weihnachtsfest, als das ich in meiner Kindheit kennenlernen durfte.
Wir öffnen unsere Türe, für jene die Weihnachten alleine sind, im Grunde für alle die uns Weihnachten besuchen wollen.
Vielleicht erzähl ich euch kurz nach Weihnachten, wie das Fest der Liebe bei uns Zuhause nun aussieht. 🙂

Liebe Grüße & XOXO
D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s