Weihnachtsgeschichten von Zuhause

Ich bin gerade etwas melancholisch und schwelge in Erinnerungen!

Als ich noch ein Kind war,… war die Adventszeit für mich etwas ganz besonderes. Ich konnte es nicht erwarten bis endlich das Christkind vor der Tür stand und die Geschenke brachte. Jeden Tag habe ich ein Türchen von meinen Adventskalender geöffnet und die Tage bis Weihnachten gezählt.

Heute sitz ich hier und denk darüber nach, wie schön es in der Adventszeit war,… als ich gemeinsam mit meiner Mutter in der Küche stand und gemeinsam Kekse für Weihnachten backten.
Im Hintergrund lief von Peter Alexander und Heintje Weihnachtsmusik. Während meine Mutter die Zutaten für den Teig zusammen geknetet hatte und ich stolz beim ausstechen helfen durfte.

Wenn ich etwas von dem rohen Teig aß, hörte ich immer: „Du sollst nicht den rohen Teig essen,… das ist ungesund davon bekommst du Bauchschmerzen.“ Und wenn die Kekse fertig waren… und ich mir einen stibitze hörte ich ihre mahnente Stimme: „Iss nicht alle Kekse auf, sonst haben wir keine zu Weihnachten.“

Wenn wir fertig mit dem Backen waren, hat sie die Kekse liebevoll verziert und in Keksdosen gepackt und im Schlafzimmer versteckt.

Es war bei uns Tradition, dass erst am 24. Dezember die Kekse und der Stollen auf den Tisch kamen.

Wenn unsere Eltern außer Haus waren, schlich sich mein Bruder heimlich ins Schlafzimmer und versorgte uns mit Kekse.

Irgendwann hat sich meine Mutter gewundert,… dass die Kekse immer weniger wurden. Aber sie hat uns nicht geschimpft oder bestraft. Sie hat sich denk ich gefreut, dass uns ihre Kekse so gut schmeckten.

Liebe Grüße & XOXO
D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s